Beim Cargobike Konstruktionswettbewerb der IHK Dortmund gewinnt das SUB den 2. Preis. Ausgerüstet mit der neuen, großen Modularbak mit ausklappbarer Sitzbank überzeugte das achsschenkelgelenkte Rad die Jury durch kompakte Abmessungen, großes Ladevolumen und steife Konstruktion. Obwohl kaum länger als ein Hollandrad lädt das Rad (nur vorne) nun 6 Getränkekästen oder vier Getränkekästen und zwei Kinder. Auch von Seiten der Zuschauer und der anderen Teilnehmer beim anschließenden Rennen wurde dem innovativen Konzept viel Lob zuteil. Ich nehme von dieser großartigen Veranstaltung viel Motivation mit, dieses – ursprünglich nur für den Eigenbedarf entwickelte  – Konzept weiter zu entwickeln. Gratulation dem Gewinner Fabian von F&A für sein superleichtes und fertig entwickeltes Siegerrad. Vielen Dank der IHK Dortmund und viel Erfolg auf dem Weg zur Cargobikehauptstadt. Ich hoffe wir sehen uns nächstes Jahr wieder.