Rechtzeitig zur morgigen Innoviale ist das erste Muster der Serie Customarin fertig: der Lümmelbeschlag (Für Nichtsegler: der Lümmelbeschlag dient der Verbindung von Mast und Baum. Letzterer ist die “waagerechte Latte unten am Segel” wegen der man immer den Kopf einziehen muss.).

Der Lümmelbeschlag für einen 15er Jollenkreuzer ist als Kugelgelenk ausgelegt, das in federnden Backen geführt ist. Dadurch ist sichergestellt, dass einerseits die Kräfte sicher aufgenommen werden, andererseits der Beschlag bei Fehlbedienung nicht bricht, da sich die Kugel aus Ihrer Pfanne lösen kann. Der Beschlag spart gegenüber einer konventionellen Lösung signifikant an Gewicht.
 
Als Material kommt gewöhnliches PA12 zu Einsatz. Zu meiner großen Freude stimmt die Toleranzierung fast perfekt und die Federlaschen funktionieren wie gewünscht. Die Oberflächengüte ist recht grob, da ich für dieses erste Muster auf einen Trommelschliff verzichtet habe. In montiertem Zustand wird das ganze folgendermaßen aussehen: