Es ist endlich soweit: die Produktion von zehn Bastiaen Cargo hat begonnen. Soweit zu kommen war eine echte Herausforderung , aber die großartige praktische und moralische Unterstützung vieler Menschen hat diese Projekt am Leben gehalten. Diese erste Serie verbessert in vielen Details den atemberaubend rasanten Prototypen wobei die wichtigen Merkmale bleiben: Achsschenkellenkung, face-to-face Kindersitz und kurzer Radstand.

Zusätzlich gibt es nun zwei Traversen, durch die item D30 Profile gesteckt werden können. Damit ist es möglich, einfach und kostengünstig individuelle Aufbauten zu realisieren. Außerdem gibt es ein eingebautes Rücklicht, einstellbare Anschläge für die Lenkung (3D gedruckt!) und vieles mehr. Nicht zu vergessen: alle Teile der Lenkung werden jetzt eigens für Bastiaen Cargo CNC gefräst.

Der Rahmenbau in Aluminium stellte sich in Kleinserie als zu schwierig heraus. Deshalb arbeiten wir jetzt in Stahl (CrMo oder nahtloses Präzisionsrohr). Die Stahlrahmen sind nicht schwerer aber komfortabler zu fahren.

Das Vorderrad wird nun ebenfalls aus (dünnerem!) Stahlblech über die bestehenden Formen gedrückt und nach dem Verschrauben und Verkleben mit Strukturschaum gefüllt. Das Ergebnis ist wesentlich stärker aber etwas schwerer. Wir arbeiten an einer leichteren Alternative.

Die Boxen sind aus ultraleichten DuFLEX Balsa Core Platten CNC gefräst und mit Epoxidharz verklebt

"einfach machen" war das Motto beim vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML und dem EffizienzCluster LogistikRuhr veranstalteten "Zukunftskongress Logistik – 34. Dortmunder Gespräche" am 13. und 14. September. In der begleitenden Ausstellung war auch das Bastiaen Cargo auf dem Stand von Cargobike Dortmund zu sehen. Lastenräder können ein umweltfreundliches und effizientes Element in der Logistikkette von Industrie 4.0 sein.

Bilder © Fraunhofer IML

 

customind zeigt customesh, das 3D gedruckte Flechtwerk des 21. Jahrhunderts und custer, die 3D edruckte Möbelrolle auf der FurniPro Asia in Singapore vom 10. bis 12. März. Die Sonderausstellungsfläche "3D Printing for the Furniture Industry" wird kuratiert von Sascha Peters von Haute Innovation. Vielen Dank dafür, unsere Arbeit nun auch in Asien erlebbar zu machen.

Auf Interzum 2015 wurde Customesh als innovation of interior erstmalig gezeigt. Mehr dazu im Interview mit dem Designer.

customesh ist das Flechtwerk des 21. Jahrhunderts. Das lasergesinterte 3D-Gewebe zur Bespannung von alten und neuen Möbeln ist in Dekor, Raster, Außenform und Farbe individuell anpassbar. customesh wird für die Produktion zusammengefaltet und lässt sich so raumsparend und günstig herstellen. customesh verleiht alten Möbeln einen zeitgemäßen Akzent und eröffnet aktuellem Möbeldesign neue Möglichkeiten.

customesh | design by customind.

 

 

Auf der chinaplas 2014 präsentierte Kautex Maschinenbau ein überarbeitetes Schutzgitter für die KCC Baureihe. Das Design orientiert sich an der Designsprache der neuen KBB Baureihe.

Design by customind | Sven Bastiaen Schulz

 

Contact

Sven Bastiaen Schulz
Dipl.-Des.

Maarweg 29
D-53123 Bonn
+49 (0)228 96100479

sven(at)customind-id.de

UStID DE242681564

Zum Seitenanfang